Kraftmesstechnik in ihrer ganzen Vielfalt

System zur Messung von Elektrodenkräften

Elektrodenkraftmessung an Schweißzangen (Punktschweiß- und Widerstandsschweißanlagen)

Bei der Fertigung von Fahrzeugkarosserien werden vorwiegend Schweißroboter eingesetzt. Die verschiedenen Karosserieteile werden mit Schweißpunkten verbunden. Unterschiedlich ausgelegte Schweißzangen setzen die Verbindungspunkte an den gewünschten Stellen. Um eine gleichbleibende Qualität der Schweißstellen zu erreichen, werden Elektrodenkräfte, Schweißstrom und Schweißzeit geregelt.

Zur Überprüfung der eingestellten Elektrodenkräfte werden mobile und stationäre Kraftsensoren verwendet. Primosensor stellt hierfür Messsysteme her. Die stationären Sensoren werden im Bewegungsbereich von Robotern montiert. Nach einem festgelegten Rhythmus fahren sie den Kraftsensor mit den Schweißelektroden an, um die anliegende Schließkraft mit dem vorgegebenen Sollwert zu vergleichen und entsprechend nachzuregeln. Mobile Kraftsensoren sind für den Einrichtbetrieb, Servicefälle und Kontrollmessungen gedacht. Ein zugehöriges Handanzeigegerät zeigt direkt den aktuellen Kraftwert der Schweißzange an.

Diese Messsysteme (Prüfkoffer) sind dank Akku-Betrieb sehr flexibel einsetzbar. Ein Li-Ionen-Akku erlaubt eine Gebrauchszeit von mehreren Stunden. Die mobilen Kraftsensoren sinSST stat freid mit einem Handgriff ausgestattet, der die auftretenden Momente beim Schließen der Zange wirkungsvoll von der Hand entkoppelt. Das Anzeigegerät befindet sich in einem robusten, mit einer Stoßschutzdichtung ausgestatteteKoffer 20 kNn Gehäuse. Es erkennt den Lastbereich des Kraftsensors und stellt automatisch den zugehörigen Messbereich ein. Über eine Bluetooth-Schnittstelle können Kraftverläufe auf ein Smartphone oder einen Tablet-PC übertragen und mit der Primoscope-APP visualisiert werden. Die gesammelten Daten können als csv-Datei zur Weiterverarbeitung ausgegeben werden.

Mobiler und stationärer Kraftsensor stehen in zwei Baugrößen für die Lastbereiche 10 kN und 20 kN zur Verfügung. Die konkaven Krafteinleitungsflächen ermöglichen reproduzierbare Messungen mit allen gängigen Elektrodenkappen. Die Geräte können als kalibrierte Prüfmittel nach ISO 9001 eingesetzt werden.